Erlebnis-Angebote

*** Seite in Bearbeitung ***

Genuss, Kultur, Natur & Erlebnis im Urwaldhaus
Kulturelle und gesellschaftliche Angebote der Bären-Robach-Stiftung und des Urwaldhauses

 

Seit 2003 ist die „Bären-Robach-Stiftung“ stolze Eigentümerin der historischen Liegenschaft. Diese hat sie von der Gemeinde zu einem symbolischen Betrag erworben. Im Gegenzug ist die Stiftung verpflichtet sicherzustellen, dass das «Urwaldhaus» als kulturhistorisch wertvolles Objekt erhalten bleibt und gemeinsam mit dem wertvollen Inventar der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Es ist ein Ort voller Geschichten, Kultur und Möglichkeiten. Nutzen Sie ihren Besuch im Urwaldhaus, um auf Spurensuche zu gehen. Die Stiftung bietet dazu kulturelle und gesellschaftliche Angebote.

Broschüre Erlebnis-Angebote (Download PDF)


 

Wanderungen zum Urwaldhaus

Wanderungen rund um und zum Bären – zu Fuss, mit dem Postauto oder dem E-Velo

Das Restaurant Bären-Urwaldhaus liegt am Wanderwegnetz und ist auf diesem wandernd gut zu erreichen.
Unsere empfohlenen Wanderungen auf «Bärenpfaden» zu Fuss zur Einkehr im Urwaldhaus – Wirtschaft zum Bären, Robach: (zusammengetragen von Stiftungsrat Heinz Meier, Rehetobel)

Geschichte und Geschichten des Urwaldhauses

Erlebnis-Angebot 01

Eine Hausführung mit Hedi Kohler

Das Urwaldhaus ist eines der ältesten Gebäude in der Gegend. Es war als Bauernhaus, Weberei, Mosterei und seit 200 Jahren auch Wirtschaft genutzt. An einer wichtigen Wegverbindung gelegen, war die Wirtschaft Treffpunkt von Menschen mit ihren Geschichten.

Hedi Kohler führt Sie durch das weitgehend originale Kulturdenkmal und zeigt ihnen die Räumlichkeiten und Besonderheiten die mit vielen Legenden verbundensind. Dabei erfahren Sie auch über die Geschichte der früheren Wirtepatente.

Kosten für eine Führung: CHF 80.—
Dauer: 30 Min. oder nach Vereinbarung

Anzahl Personen: maximal 15

 


 

Auf den Spuren der „Bäre Frieda“

Erlebnis-Angebot 02

Mit Hedi Kohler
Dass das Urwaldhaus weit herum bekannt ist, verdankt es jener Frau, die während Jahrzehnten mit ausserordentlichen Fähigkeiten und originellen Ideen den Bären bewirtet hat: Frieda Fässler (1894-1966), von allen „Bäre Frieda“ genannt. Ihre Leidenschaft galt der Geschichte und im Besonderen ihrem Haus. Hedi Kohler hat sie noch gekannt und weiss vieles über sie, ihre Hausforschungen und die daraus entstandenen Legenden zu erzählen. 

 

Kosten für eine Führung: CHF 80.—
Dauer: 30 Min. oder nach Vereinbarung

Anzahl Personen: maximal 15

 


 

Zeitgeschichte beim Bau des Urwaldhauses um 1550

Erlebnis-Angebot 03

Mit Prof. Dr. Stefan Sonderegger, Heiden
Als das Urwaldhaus gebaut wurde, gehörte das Gebiet noch zur Rhode Trogen und damit zum Land Appenzell. Erst mehr als hundert Jahre später konnte sich Rehetobel 1669 loslösen und wurde selbständig. Welche wirtschaftlichen Handelsbeziehungen in den Bodenseeraum für die Entwicklung unserer Region von Bedeutung waren, kennt Stefan Sonderegger aufgrund seiner Studien.

Kosten für das Referat: CHF 100.—
Dauer: 45 Min.
Anzahl Personen: ab 15 Personen, bis 20 in der Bibliothek, bis 44 im Restaurant

 

 


 

 

Mittsommer-Konzert mit Lanzinger Trio, Sa. 22. Juni 2024, 18 Uhr

Die gute Stube – seit jeher gemütlicher Hort des Glücks, oft aber auch modern eingerichtet. Das Lanzinger Trio lässt gleiches für die Saitenmusik gelten. Von ihrer Heimat ausgehend sorgen die drei Profimusiker mit ideenreichen Walzern, Landlern und Polkas mit Zither, Hackbrett und Gitarre für frischen Wind in der guten Volksmusik-Stube.

Der Nebenraum wird vom Lanzinger Trio gleich ganz neu möbliert: Komalé Akakpo, Jörg Lanzinger und Hannes Mühlfriedel verweben 70 Jahre Popmusikgeschichte raffiniert und mit handwerklicher Meisterschaft zu einem berührenden und mitreißenden Klangteppich – ein schwäbisches Unikat, dessen Fransen bis nach Kalifornien und Afrika reichen.

In über 100 Konzerten hat sich das Lanzinger Trio auf Bühnen im In- und Ausland häuslich eingerichtet und sorgt mit Humor, Spielfreude und Virtuosität für ausgelassene Wohnzimmeratmosphäre. Für seine Arbeit erhielt das Lanzinger Trio jeweils einen 2. Preis im „Fraunhofer-Volksmusikwettbewerb 2015“ und der „Goldenen Zither 2013“.

Musiker:
Komalé Akakpowww.hackbrettspieler.de
Jörg Lanzingerwww.lasido.de
Hannes Mühlfriedel – www.hannes-muehlfriedel.de

Bayrisch-Schwäbisches 3-Gang-Menu mit Musik für CHF 75.– (exkl. Getränke)

 


 

 

 

 

Fotografien aus der Optik von Mat Graf, ab 7. Juli

Ausstellung von Juli bis September in der Galerie im Schiessraum, im Tenn und im Stall.
 
 
Mat Graf, Rehetobel, zu seiner Person:
 
Im Appenzellerland aufgewachsen, geniesse ich heute in Rehetobel den Blick auf den Säntis.
Seit meiner Kindheit versuche ich, der Welt mit neugierigem Blick und offenen Augen zu begegnen.
Es macht mir Freude, mich beim Fotografieren auf den Moment einzulassen und zu fokussieren.
Ich möchte Bekanntes neu entdecken, auf einem Bild festhalten und andere daran teilhaben lassen.

Trio «SaitenWind», So. 8. September, 17 Uhr

Konzert mit dem Klassik/Lyrik Trio «SaitenWind»

Karolina Roman, Querflöte
Sami Kajtazaj, Gitarre
Ruth Erat, Texte 

Konzert mit passendem 3-Gang-Menu, Fleisch oder Vegi für CHF 75.– (exkl. Getränke)

Anmeldung erforderlich

 

 


 

Tagesseminar Räucherrituale & geführte Klangmeditation, Sa. 26. Oktober

 

Tagesseminar 10:00  bis 17:30      
CHF 185.–  
Teilnahme inkl. Verpflegung ganzer Tag
(Anmeldung vorausgesetzt)

10:00- 12:00  1. Teil/ Räucherrituale
12:00- 13.30  Mittagessen (inkl. Wasser)
13:45- 15:15  2. Teil/ Räucherrituale
15:15- 16:00 Kaffee & Kuchen
16:15 Klang mit geführten Meditation
17:15 Abschlussrunde

 

Räucherrituale 

Räuchern ist eine uralte Tradition, die unsere Vorfahren seit alters her praktizierten. Indem sie Hölzer, Harze und Kräuter verbrannten, nutzten sie die Kraft der Räucherung zur Unterstützung in ihrem Alltag, um Räume zu reinigen und bei ihren rituellen Praktiken. 

In der westlichen Welt geriet das Räuchern jedoch fast in Vergessenheit. Wir wollen diese Tradition wieder ins Leben und in Ihren Alltag zurückbringen. Wie und zu welchem Zweck geräuchert wird, lernen sie ebenso kennen wie ein kleines Räucherritual. Wir stellen für Jeden eine individuelle Räuchermischung zusammen und lernen, wie wir das Räuchern für uns im Alltag umsetzen können. 

Zum Abschluss tauchen wir in ein klärende Klangbad aus vierschieden Klanginstriumenten. 

Mit Rauch und Klang frische und geklärte Atmosphäre wahrnehmen, Störendes, Blockierendes und anhaftende Themen, Energien loslassen. 

 

Wir freuen uns auf Euch 
Gundula & Lucyna  

 

   Hund Gundula    Schamanin 

  • Schamanische Heilarbeit 
  • Räucherpraktikerin für Raumreinigung und Rituale 
  • Mediale Heilarbeit 
  • Arbeit mit Rhythmus und Klang 
  • Familienstellen 
  • Aufstellungsarbeit mit dem Systembrett 

 

 Lucyna Hofmann Heilberatung 

  • Klangraum, Klangschalenmassage 
  • Energetische Heilmethoden 
  • Coaching gesunde Lebensweise 
  • Anwendungen auf Basis TCM 
  • Ohr-Akupunktur nach NADA 

 


 

Morten Alfred Høirup & Vingården, Fr. 8. November, 18 Uhr

Neue nordische Volksmusik, gewachsen, geerntet und veredelt im musikalischen Rebberg

Die Musik von Morten Alfred & Vingården stammt aus einer Sammlung von Stücken aus der Feder von Morten Alfred Høirup, die er im Laufe der letzten 25 Jahre geschrieben hat. Für die älteren dieser Kompositionen hat er bereits 2004 den Dänischen Music Award (Danish ’Grammy’) erhalten. Mit verschiedenen Formationen hat er diese Stücke in Konzertsälen und an Festivals auf der ganzen Welt gespielt. In der Schweiz war Morten Alfred oft im Duo mit dem Geiger Harald Haugaard unterwegs.

Die Kompositionen reichen von diesen älteren und bühnenerprobten zu neueren, sprudelnd frischen. Im Trio haben die Musiker:innen diese verfeinert und weiterentwickelt, um sie nun in neuem Kleid auf die Bühne zu bringen.

Die Werkzeuge im Rebberg sind Sopran- und Baritonsaxophon, Geige, Mundharmonika, Gitarre und Gesang. Die Musik wird angereichert mit Elementen aus dem Erfahrungsschatz der Musiker:innen, die sie aus Barock- und Kirchenmusik, Jazz, Balkan und Volksmusik mitgebracht haben.

Charlotte Andersson – Sopransax, Baritonsax & Gesang
Kristian Bugge – Geige & Gesang
Morten Alfred Høirup – Gitarre, Mundharmonika & Vocals

mortenalfred.com

Dänisches 3-Gang-Menu mit Musik für CHF 75.– (exkl. Getränke)

 

 

 


 

 

Andy Cutting & Gudrun Walther, So. 23. Februar 2025, 17 Uhr

Walther und Cutting nehmen ihre Zuhörer*innen mit auf eine Reise – von traditionellen Liedern und Instrumentalstücken aus ihrer jeweiligen Heimat über neue Kompositionen bis hin zu Lieblingsstücken aus ganz Europa.

Eine Ikone des britischen Folk & BalFolk zusammen mit einer der bekanntesten Geigerinnen der deutschen Folk-Szene zu Gast im Urwaldhaus.

Andy Cutting – Akkordeon
Gudrun Walter – Geige

3-Gang-Menu mit Musik für CHF 75.– (exkl. Getränke)

www.walthercutting.com/